Virtuelle Kinderführung an der Realschule plus Oberwesel

Tag der offenen Tür mal anders

 

Vergangenen Samstag öffnete die Realschule plus Oberwesel ihr Türen – ohne einen einzigen Besucher – und trotzdem waren ganz viele Gäste hautnah dabei.

Anstelle des zur Tradition gewordenen Besichtigungs- und Mitmachprogrammes konnten in diesem Jahr die Grundschülerinnen und Grundschüler der vierten Klassen die kooperative Realschule virtuell, mit einer Liveübertragung, kennen lernen. Die Leiterin der Orientierungsstufe Claudia Weber sowie Lehrer Christoph Zirfas, zeigten den gespannten Kindern Klassen, Fachräume und Ausstellungen in dem frisch renovierten Schulgebäude. Wer aber nur mit einer frontal vorgetragenen Führung gerechnet hatte, wurde freudig überrascht: Die Kinder konnten individuell in den Rundgang eingreifen, Fragen stellen, wurden zum Mitraten und Mitmachen animiert. Ob in der Küche, im Werkraum oder in den naturwissenschaftlichen Räumen, überall wurde die Neugierde der Kinder geweckt. Besonderes Interesse kam der Bläserklasse zu Teil. Gespannt machten die Kinder zu Hause vor dem Computer oder Handy die Ansatzübungen für die verschiedenen Instrumente mit. Auch der Ganztagsbetrieb mit seinen mannigfaltigen Projekten oder den neu gestalteten GTS-Räumen sorgte für Begeisterung. Das neue Schüler-Café, die Schülerbibliothek als Lese- und Arbeitsraum sowie der Ruheraum waren dabei ein besonderes Highlight.

Nach einer abschließenden Fragerunde verabschiedeten sich die Gäste mit einem großen Dank für die unterhaltsame und kindgerechte Führung. Dank der guten technischen Umsetzung von dem Kollegen Manuel Stenzhorn konnte auch dieser Tag der offenen Tür wieder einmal unter Beweis stellen, dass die Realschule plus Oberwesel mit Recht den Titel „Medienkompetenzschule“ verdient hat.

Jobs @ MRSO

Wir suchen Unterstützung zum August/September!
Mehr Infos
Holler Box