Zauberhafte Einschulungsfeiern an der Realschule plus Oberwesel

45 Fünftklässler erlebten magische Momente in ihrer neuen Schule

Wenn Schulleiter und Klassenlehrer zur Einschulungsfeier mit wehenden Zauberermänteln kommen, Videopräsentationen mit Zauberstäben statt Fernbedienungen bedient werden und sprechende Hüte Klassenzuteilungen vornehmen – ist das eigentlich noch eine normale Einschulungsfeier? Gewiss nicht! Aber was ist dieser Tage schon „normal“?

Das fragte sich auch die pädagogische Koordinatorin der Heuss-Adenauer Mittelrhein-Realschuleplus Oberwesel, Claudia Weber, als es darum ging, in diesem Jahr eine Einschulungsfeier unter Corona-Bedingungen zu organisieren.

„Wir hatten schon befürchtet, dass es überhaupt keine Feier geben kann“, berichteten einige enttäuschte Eltern. Aber im Gegenteil: Die Einschulung verlief in diesem Jahr ganz zauberhaft und jede der beiden neuen fünften Klassen erhielt ihre ganz persönliche Feierstunde – konform mit allen Corona-Vorgaben.

Die Einschulung des jungen Zauberers Harry Potter als Vorlage nutzend, entwickelten Lehrer der Orientierungsstufe und die Schulleitung ein magisches Programm, das auch – mittels Videobeiträgen – von den sechsten Klassen der Schule mitgestaltet wurde. Mit ganz persönlichen Wünschen begrüßten sie die 45 neuen Fünftklässler am Mittelrhein.

Immer wieder auf Szenen und Situationen aus den Harry-Potter-Filmen anspielend, gaben die Lehrer und Schüler den Schulneulingen gute Wünsche mit auf den Weg: „Glaub an deine Talente!“ – „Gib nicht auf!“ und „Pass auf dich auf!“. Das waren die zentralen Botschaften, die nicht nur in diesen Zeiten die Schüler begleiten sollen.

In manchen Zeiten ist eben wichtig, sich in einer guten (Schul)Gemeinschaft sicher aufgehoben zu fühlen. Das ist dann schon fast echte Magie!

Enable Notifications    Ok No thanks