Volleyballverbandspräsident besucht Schulvolleyballturnier an der RS plus Simmern

Auch dieses Jahr wurde der Goldpokal der weiterführenden Schulen ausgespielt. Die Realschule plus Simmern organisierte den Turnierablauf in ihrer Großsporthalle. Es kam am Aschermittwoch, 06. März 2019 zum Wettkampf von sieben Schulmannschaften aus den Kreisen Bad Kreuznach, Koblenz und Rhein-Hunsrück. Auf zwei Spielfeldern wurde, in der durch den Kollegen Carsten Hüttmann und Schüler der RS plus Simmern bestens vorbereiteten Halle, guter Volleyballsport geboten. Die Mannschaften mussten immer drei Mädchen und drei Jungen auf dem Spielfeld haben. Die Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 2002 und jünger zeigten hohen Einsatz und spielten mit viel Freude. In einer Gruppe wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt, so dass jede Schulmannschaft sechs Spiele absolvieren musste.  

Fast die Hälfte der Spiele endeten mit 1:1-Sätzen. Dies zeigt das ausgeglichene Niveau der Partien. Ebenso konnte jedes Team mindestens einen Satz gewinnen. Die Ausgeglichenheit spiegelte sich dann auch in der Tabelle wieder. Das vorletzte Spiel musste dann die Entscheidung über den Gesamtsieg bringen. Dort spielten die RS plus Sohren-Büchenbeuren gegen die RS plus Bad Kreuznach. Den Hunsrücker Schülern reichte ein Satzgewinn, der dann auch mit dem 1:1-Unentschieden erreicht wurde, um sich als Turniersieger zu krönen.

Folgende Reihenfolge zeigte sich nach den Spielen: 1. RS+ Sohren-Büchenbeuren     2. RS+ Bad Kreuznach 3. RS+ Goethe Koblenz 4. RS+ Simmern 5. KGS Kirchberg    6. RS+ Oberwesel 7. IGS Emmelshausen  

Alle Partien wurden von den Lehrerkollegen fair und gut geleitet. Der Turnierablauf wurde von Schülern der RS plus Simmern klasse unterstützt. Der Verkauf von Speisen und Getränken wurde von der Simmerner SV gut organisiert.

Die Siegerehrung wurde abschließend vom Volleyballverbandspräsidenten des Rheinlands Herrn Sauer durchgeführt, der als Dankeschön einen Ballpreis für den Sieger vom Verband spendete. Herr Sauer konnte die Hälfte der Spiele schauen und zeigte sich zufrieden mit dem Turnierverlauf. Von dem Verbandspräsidenten und Sportfachberater Patric Muders erhielten die Sohren-Büchenbeurener Schüler den Goldpokal, Urkunden und einen Spielball. Alle weiteren Mannschaften erhielten Urkunden, die von der Sparkasse und der Volksbank gestiftet wurden. Die zweit- bis viertplatzierten Schulen erhielten die von der ADD gestellten Ballpreise.

Enable Notifications    Ok No thanks