Ausflug ins Haus der Geschichte und auf den Bonner Weihnachtsmarkt

Am Mittwoch, 12.12.18, trafen sich um 7.45 Uhr gut gelaunt rund hundert Schüler der Klassen 9a, 9b, 9c, 9d, und 10b am Busbahnhof in Oberwesel, um gemeinsam mit dem Bus nach Bonn zu starten. Das Ziel war das Haus der Geschichte. Vorort wollten sich die Schüler gemeinsam mit den Lehrern, Holger Weißmann, Jörg May, Peter Krämer und Christine Kohl die Ausstellungen des Museums ansehen und für rund zwei Stunden in die deutsche Geschichte von 1945 bis ins 21. Jahrhundert eintauchen. Wir erhielten zahlreiche spannende, ergreifende und mitreißende Einblicke vom Aussehen Deutschlands bei Kriegsende, über den Mauerfall bis zu dem Bau und die Konstruktion eines Flüchtlingsbootes. Auf den unterschiedlichsten Wegen, ob auditiv via Audio und Hörfunk oder visuell über Videoaufnahmen oder beim Anblick von Gegenständen aus vergangener Zeit wurde unsere physiologische Wahrnehmung der Sinneskanäle geschult, um uns vielmehr „praktisch“ statt nur theoretisch in die vergangene Zeit hineinversetzen zu können.

Zum Abschluss dieses rundum gelungenen Tages genossen die Schüler und Lehrer noch etwas gemeinsame Zeit auf dem Bonner Weihnachtsmarkt. Nach der Stärkung mit Würstchen, Kartoffelspießen und Crepes traten alle die gemeinsame Heimreise an und fuhren gegen 15.30 Uhr müde und mit vielen neuen Eindrücken und einer ganz anderen Sicht auf die theoretische Geschichte aus Büchern nach Hause.

Wir hatten einen tollen Tag!

Benachrichtigungen zu neuen Inhalten erlauben    OK Nein, danke.